Archiv für 21. Oktober 2015

Physiotherapie

die Physiotherapie hilft viele Leiden zu mindern

Unter dem Begriff „Physiotherapie“ verbergen sich eine ganze Reihe von unterschiedlichen manuellen Behandlungsformen. Physiotherapeuten müssen eine umfangreiche Ausbildung absolvieren, bevor sie Patienten therapieren dürfen. Bei Schmerzen und Einschränkungen im Bewegungsapparat und nach Unfällen oder Operationen können Bewegungstherapien und physikalische Maßnahmen helfen, um wieder fit zu werden. » Weiterlesen

Die homöopathische Begleittherapie bei Ischiasbeschwerden

Homöopathische Mittel als Begleittherapie

Der Ischias ist der größte Nerv im menschlichen Körper und als solcher anfällig für gesundheitliche Probleme. Er gliedert sich in eine Reihe weitverzweigter Nervenfasern, die je nach Lage unterschiedlichen Segmenten des Körpers zugeordnet werden. Bei Ischiasbeschwerden handelt es sich um Schmerzen, welche über den unteren Rücken und das Gesäß bis in das Bein ausstrahlen. In einigen Fällen reichen sie sogar bis an den Fußrand. Dabei ist meist nur eine Körperseite betroffen. Zu den häufigsten Ursachen für dieses Leiden zählt ein Bandscheibenvorfall. Auch eine Entzündung kann den Beschwerden zugrunde liegen. Obgleich homöopathische Mittel ernsthafte Schädigungen nicht zu beheben vermögen und kein alleiniges Behandlungsmittel sind, so können sie doch einen wertvollen Beitrag zur Therapie leisten. Dies gilt insbesondere bei chronischen Erkrankungen, in deren Fokus die Linderung der schmerzhaften Symptome steht. » Weiterlesen

Der Ichiasnerv von innen

Der Ischiasnerv ist, wie jeder Nerv, sehr komplex in seinem Aufbau

Das Nervensystem des Körpers befähigt den Menschen erst zur Bewegung, zur Wahrnehmung und zum Leben im Allgemeinen. Nervengeflechte durchziehen den gesamten Körper und sind an sämtliche Organe angebunden. » Weiterlesen