Rückenschmerzen vorbeugen!

3d rendered medical illustration - wrong sitting posture

Zur Vorbeugung von Rückenschmerzen und speziell der Entlastung des Ischisanerv hat man die Möglichkeit sowohl sein Sitzverhalten zu verändern, als auch gezielt durch Sport und Rückenübungen seinen Rücken zu stärken.

Rückenschmerzen entstehen meistens durch langes Sitzen am Arbeitsplatz, durch das Tragen von schweren Gegenständen oder eine falsche und gekrümmte Haltung. Durch die Fehlstellung der Wirbelsäule in einer gekrümmten Sitzhaltung wird der Ischisanerv sehr belastet, was in der Konsequenz zu Rückenschmerzen führt.
Zur Vorbeugung von Rückenschmerzen ist es sehr ratsam, stets auf eine gerade Haltung zu achten. Sowohl im Stehen und Laufen, als auch im Sitzen sollte die Wirbelsäule schön durchgestreckt sein, um keine Wirbel einzuquetschen. Besonders das Arbeiten im Büro und am Schreibtisch verlangt von einem Großteil der Berufstätigen ein stundenlanges Sitzen ab. Deshalb sollte man einen guten und ergonomischen Bürostuhl besitzen, der das aufrechte Sitzen erleichtert und mit einer flexiblen und abfedernden Rückenlehne ausgestattet ist. Des Weiteren sollte man den Bürostuhl in der Höhe verstellen können und zum Abstand des Bildschirms des Computers und des Schreibtisches optimal anpassen können. Dadurch wird auch langes Sitzen rückenschonend gestaltet.

Darüber hinaus hilft Sport gezielt die Rückenmuskulatur zu stärken, was wiederum ein entscheidender Schritt zur Vorbeugung von Rückenschmerzen darstellt. Ob in einem Fitnessstudio an Geräten zum gezielten Muskelaufbau am Rücken oder im Rahmen einer Gymnastikgruppe, es gibt verschiedene Möglichkeiten seinem Rücken etwas Gutes zu tun und seine Gesundheit zu fördern. Auch durch regelmäßiges Schwimmen wird die Rückenmuskulatur gestärkt und gleichzeitig die Gelenke entlastet. Besonders für Menschen mit Übergewicht gehört das Schwimmen zu den effektivsten und gesündesten Sportarten, da die Bewegung im Wasser die Muskulatur im ganzen Körper stärkt, ohne die Gelenke und die Wirbelsäule zu belasten.

Des Weiteren sollte man beim Heben von schweren Dingen, wie Möbelstücken oder Wasserkästen, darauf achten, dass man vorher in die Knie geht und anschließend mit aufrechtem Rücken den Gegenstand hochhebt. Dadurch wird der Rücken entlastet, Fehlbelastungen und Rückenschmerzen wird aktiv vorgebeugt. Auf keinen Fall sollte man hingegen aprupt schwere Gegenstände hochheben oder auf langen Strecken tragen. Ein zu schwerer Schulranzen bei Kindern beispielsweise kann auch Rückenschmerzen hervorrufen. Deshalb ist es empfehlenswert, nur die Bücher und Hefte in den Schulranzen zu packen, die man an dem jeweiligen Tag auch wirklich benötigt.

Manchmal kann auch eine durchgelegene oder zu weiche Matratze Schuld sein an Rückenschmerzen. Am gesündesten für den Rücken ist es, auf einer relativ harten Matratze zu schlafen, damit die Wirbelsäule schön gerade und durchgestreckt bleibt.

4 comments

  1. […] Schmerzen. Die Zahlen sind dramatisch, denn etwa 70% der Deutschen haben mindestens ein Mal im Jahr Rückenschmerzen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten dagegen vorzugehen, darunter befinden sich auch viele Hausmittel […]

  2. […] geeignete Verfahrensweise bei Rückenschmerzen hängt davon ab, ob diese Rückenschmerzen wirklich auf schnelles Wachstum oder auf andere Faktoren zurückzuführen sind. Sind die […]

  3. […] falsche Bewegung kann, wenn ein Nerv eingeklemmt wird, zu heftigen Rückenschmerzen führen. Die dabei entstehenden typischen Ischias Schmerzen strahlen häufig bis in die Zehen aus. […]

  4. […] des individuellen Körpers und genetischen Disposition zu eventuellen geerbten Defekten ab. Die Schmerzen werden als stechender, sich ausbreitender Schmerz in den Extremitäten beschreiben, deren […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *