Wenn der Rücken verschleißt

Älterer Mann hat Probleme mit seinen Bandscheiben

Der Ischiasnerv ist der größte Nerv im Körper eines Menschen, denn er erstreckt sich vom Bein über das Rückenmark bis zum Gehirn. Dieser Nerv ist dafür verantwortlich, dass wir unsere Beine wie gewohnt bewegen können. In einigen Bereichen des Körpers gibt es einige Engstellen und ein großer Teil davon befindet sich im Rückenbereich. Durch eine unbedachte Bewegung kann der Ischiasnerv eingeklemmt werden und es kommt zu einem plötzlichen Schmerz. Die Betroffenen können sich kaum noch bewegen. Im Volksmund wird von einem Hexenschuss gesprochen. Früher glaubten die Menschen, dass ein derartiger Schmerz nur von außen kommen könne. So könnte ein Speer oder Pfeil die auslösende Ursache für diesen stechenden Schmerz sein. Da kein Schütze weit und breit zu sehen war, wurde die böse Hexe dafür verantwortlich gemacht und das Wort „Hexenschuss“ entstand. In der heutigen Zeit helfen Salben gegen die Schmerzen und Entspannungsübungen sorgen dafür, dass die Beschwerden langsam verschwinden.

Ein eingeklemmter Ischiasnerv kann durchaus vermieden werden. Es sollten nicht zu schwere Gegenstände alleine getragen werden. Zu empfehlen ist auch, dass das Gewicht der Einkaufsbeutel so verteilt wird, dass es auf beiden Körperseiten zu keinen größeren Unterschieden kommt. In einem Fall war sogar ein Gewichtheber vom Hexenschuss betroffen, denn er hatte die Einkaufstasche seiner Frau getragen.

Ein größeres Problem sind die altersbedingten Verschleißerscheinungen im Rückenbereich. Besonders häufig macht einigen Menschen die Wirbelsäule zu schaffen. Die Wirbelsäule ist nicht steif wie ein Stock, sondern bis zu einem gewissen Grad biegsam. Durch ihre Flexibilität ist es den Menschen möglich, aufrecht zu gehen. Die Wirbelsäule verfügt über mehrere Wirbelknochen, welche durch eine gallartartige Flüssigkeit voneinander getrennt werden. Bei einigen Menschen wird diese Substanz wenige und die Knochen reiben aneinander, was entsprechende Schmerzen verursacht. Durch verschiedene medizinische Eingriffe kann den Patienten geholfen werden und die Schmerzen gehören der Vergangenheit an. Falls alle Stränge reißen, so bleibt nur noch der Weg einer Operation übrig. Allerdings raten in Deutschland die Mediziner ihre Patienten recht schnell dazu, eine Operation durchführen zu lassen. Hier sollten die erkrankten Personen etwas vorsichtiger sein, und sich nach alternativen Behandlungen umsehen, welche es auch gibt.

Die Verschleißerscheinungen können von fast jedem Menschen etwas hinausgezögert werden. Nicht nur die Wirbelsäule stützt unseren Körper, sondern auch die Muskeln leisten ihren Beitrag. Durch gezielte Gymnastik können die Muskeln im Rückenbereich gestärkt werden, was dazu führt, dass die Lendenwirbel weniger belastet werden. Auf diesem Weg können die Verschleißerscheinungen verlangsamt werden und die Menschen haben noch über mehrere Jahre eine hohe Lebensqualität.

2 comments

  1. Neumann sagt:

    Kann es sein das mir der Ischias nerv auch herz Rhütmusstörungen bereiten kann.? Meine Beschwerden bestehen überwiegend aus einem Reizschmerz der sich bei gefühlten Darm verringert! Ihr Gerhard Neumann

    • Neumann Gerhard sagt:

      Meine Frage zu meinem Ischias ! Meine Beschwerden gehen vom Ischias aus, es sind reizt Beschwerden die mir auch Hertz Rüthmus Beschwerden bereiten und hohen Blutdruck bereiten, gibt es so eine Zusammenhang ? Ihr Gerhard Neumann .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *